logo

Philosophie

Jeder in der Welt des Weines bringt eine eigene, persönliche Interpretation der kulturellen und landwirtschaftlichen Schätze hervor, die er zur Verfügung hat. Unser Betrieb hat stets versucht die Besonderheiten und Eigenheiten von jeder unserer Rebsorten, jedem unserer Weinberge und sogar den einzelnen Rebstöcken hervorzuheben. Diese akribische Handhabung hat uns dazu gebracht, an die Leistungsfähigkeit und Qualität unserer in Reinheit zu Wein gemachten und auf moderne Art und Weise neu interpretierte Vielfalt zu glauben, fast so als sei es ein Dogma.   Absoluter Respekt gegenüber dem Eigencharakter der Weintrauben, durch die Wahl des geeignetsten Weinherstellungsverfahrens bis hin zur Entwicklung von neuen und unterschiedlichen Herstellungsverfahren für jede einzelne Rebsorte. Das ununterbrochene agronomische Ringen, das sich auf die Festigung eines persönlichen Produktionsstils richtet, erlaubt uns, durch die Vermehrung des Pflanzenmaterials Unserer Weinstöcke, den Markt mit von uns gezüchteten und entwickelten Sorten, wie die Weine Lugana Metodo Classico und Merlot passito, herauszufordern. Wir haben das Glück auf dem "verfluchten" ton- und kalkhaltigen Mergel zu arbeiten, der einen so viel Mühen im Weinberg kostet, das sich jedoch ebenso viel in den Resultaten und den Früchten ausgezahlt macht, die uns diese Länder schenken. Die auf die Lugana-Weine übertragene Mineralität, die Kraft und Eleganz des Notte a San Martino; die Reichhaltigkeit des Condolcezza; die Langlebigkeit, die Frische und der Charakter der Schaumweine; all das, was uns unser Boden schenkt; doch unsere einzige Besorgnis ist es, diese Eigenschaften voll auszuschöpfen und diese mit allen Weingenießern zu teilen

Klassischen Champagnerverfahrens

Ein immer wiederkehrender Satz war: „Warum vergeudet ihr eure Zeit mit der Herstellung von Schaumwein? Ihr besitzt weder die geeigneten Trauben noch die Fähigkeit, einen derart komplexen Wein zu erzeugen...“ Und genau durch diese liebevollen „Ratschläge“ gelangten wir zur Überzeugung, dass wir genau das Richtige taten. Je mehr Zeit nämlich verging, umso mehr wurden die Weinliebhaber auf diesen Spumante aufmerksam, der sofort überall erkannt wird und so angenehm zu trinken ist. Und obwohl der Weg immer noch hart und mühsam ist, ist es uns doch gelungen, mit unserem Spumante all das auszudrücken, was heutzutage die Grundlage eines jeden Weins sein sollte, und zwar die Symbiose zwischen unserem Anbaugebiet und unseren Trauben, ergänzt durch eine moderne Produktionstechnologie. Zu den Grundzügen der Lugana-Traube gehört ihr hoher Säuregehalt, ein Hauptbestandteil des Spumante, von dem seine Güte und Lagerfähigkeit sowie seine Gefälligkeit abhängen. Die frühreif geernteten Trauben werden gekeltert und dann nach dem klassischen Champagnerverfahren ausgebaut. Der von der Fachpresse als einer der besten autochthonen Schaumweine Italiens ausgewählte Lugana Brut OLIVINI präsentiert sich mit energischer Nase, bei der ein zarter blumiger Duft mit süßen, fleischigen Fruchtnoten und starken Anklängen nach frischem Brot abwechselt. Am Gaumen zeigt er seine beste Seite beim Abgang, der stark vom schönsten Charakterzug des Kalk-Terroir geprägt ist: eine feine mineralische Note, die sich perfekt mit den unverfälschten Grundnoten verbindet und von einer ansprechenden säuerlichen Spannung getragen wird. Nach vier Versuchsjahren ist es so weit: Neben dem Lugana Brut kommt nun auch der aus den einheimischen Traubensorten des Gardasees (Barbera, Marzemino, Sangiovese und Groppello) gekelterte und nach klassischem Champagnerverfahren hergestellte Spumante Rosé auf den Markt. Im Laufe der Jahre haben wir festgestellt, dass wir in Italien nicht die Einzigen sind, die an eine Schaumweinerzeugung aus autochthonen Rebsorten glauben … Im Jahr 2005 entstand nämlich der Verein A.N.I.M.A. (Associazione Nazionale Italiana Metodo classico Autoctono) (www.metodoclassico.org), dessen Hauptanliegen es ist, den berühmtesten Schaumwein der Welt, d. h. den Champagner, aus jenen autochthonen Trauben herzustellen, die sich über Jahrhunderte hinweg an dieses Kleinstgebiet angepasst haben und wie die Weingärten der Vereinsmitglieder hier verwurzelt sind.

In einem Anbaugebiet, das sich hervorragend für die Herstellung von stillen Roséweinen eignet, ist die Erzeugung eines Garda Rosè Brut nach dem klassischen Champagnerverfahren eine ganz instinktive Angelegenheit. Die bereits bewiesene Eignung der Rebsorte Groppello für den Ausbau als Roséwein macht sie zum Hauptbestandteil dieses Weins. Andere Traubensorten, wie Barbera, Marzemino und Sangiovese, vervollständigen dann den Wein und tragen mit ihrer Einzigartigkeit zur Perfektionierung des organoleptischen Profils des Endprodukts bei. Das Ergebnis einer sorgfältigen Weinbereitung, die in der Trennung des Mostes von den Beerenhäuten zum richtigen Zeitpunkt gipfelt, führt zum Erhalt eines Spumante mit verführerischer rosa Farbe, weißem überschwänglichem Schaum und einem eleganten, gut strukturierten und lang anhaltenden Geschmack. Die lange Verfeinerung auf der Hefe schenkt dem Wein süße Noten von Kirschen und Rosen auf einer Unterlage aus Akazienhonig und Konfitüre aus gelben Früchten.

Lugana Brut Nach Klassichem Champagnerverfahren

Aus der Symbiose zwischen kalkhaltigen Lehmböden und der autochthonen Rebsorte Lugana entsteht auch der Spumante Metodo Classico der Familie Olivini. Ein schnörkelloser, aber energischer Brut, bei sich die zarte und blumige Nase mit süßen, fleischigen Fruchtnoten abwechselt.

Die Interpretation dieser Leidenschaft mit modernem Ansatz hat auch den Wunsch geweckt, dem Image der Marke Olivini einen neuen Anstrich zu geben. Das Ergebnis ist eine leuchtende Farbvibration, um die ausgeprägte Affinität zwischen Etikette und Wein hervorzuheben. Die Einheit aus Reflexen, Geschmacksnuancen und Duftnoten wird durch die Dimensionierung der Farbe innerhalb eines Wechselspiels aus feinen Streifen zum Ausdruck gebracht. Beim Lugana Brut symbolisiert der Platin-Silber-Effekt die Frische und Vornehmheit der Rebsorte.

if you want to display this site properly choose a modern browser, secure and free